Paysafecard Casino


Die ‚paysafecard‘ ist eine Möglichkeit der elektronischen Zahlung und basiert auf einem Prepaid-Zahlungssystem. Als Nutzer kauft man an verschiedenen Verkaufsstellen einen 16-stelligen PIN, der online zur Zahlung eingelöst werden kann. Sie können sich selbst aussuchen, welchen Betrag zwischen 10-100€ Sie erwerben, und dann später einlösen möchten. Dabei muss nicht alles auf einmal eingelöst werden. Die ‚paysafecard‘ ist in über 45 Ländern vertreten und international einsetzbar. Verschiedene Online-Anbieter in der Telekommunikation, der Unterhaltungsindustrie oder die Glücksspielindustrie bieten diese sichere Methode als Zahlungsmöglichkeit an.

Wie wird die Paysafecard benutzt?

Wenn man die paysafecard als Zahlungsmethode nutzen möchte, gibt es mehrere Möglichkeiten, das zu tun. Zum einen können Sie den PIN in einer der vielen Verkaufsstellen erwerben. Die andere Möglichkeit ist, das online auf der Website zu machen. Das Ergebnis ist das gleiche, man bekommt eine PIN, die beim Online-Shop oder in Online Casinos eingelöst werden kann.
Die Codes können solang benutzt werden, bis die Beträge aufgebraucht sind, sie können auch kombiniert werden. Wenn der Betrag auf der paysafecard aufgebraucht ist, kann sie nicht weiter benutzt werden.

Seit einigen Jahren gibt es die Option ‚My paysafecard‘. Das funktioniert wie ein Online-Konto, dass Sie mit den PINs der paysafecards aufladen können. Für den Benutzer werden der Kontostand und die getätigten Transaktionen sichtbar. Die Registrierung für das System ist nicht anonym und sie müssen ein paar Kontaktdaten angeben, die ‚My paysafecard‘ wird aber nicht mit dem persönlichen Bankkonto verbunden, sondern steht allein und kann jederzeit wieder aufgelöst werden.

Schnelligkeit, Anonymität, Datenschutz und Sicherheit stehen bei dieser Methode ganz oben und werden perfekt miteinander kombiniert. Die paysafecard ist auch anonym für Sie als Nutzer: beim Kauf der PIN muss man keine Infos über sich preisgeben. Lediglich wenn man ein ‚my paysafecard‘-Konto anlegt, muss man seine Kontaktdaten angeben und verifizieren lassen.

Es gibt auch die Möglichkeit, paysafecard als App für iOS und Android zu nutzen. Dafür muss man sie sich nur im Store kostenlos runterladen, sich anmelden und kann direkt bezahlen. Außerdem bietet die App die Möglichkeit, vergangene Transaktionen einzusehen und sogar direkt mit dem eingebauten QR-Scanner die PINs einzuscannen.

 

Nutzung Online Casino

Die bereits genannte einfach Bezahlung mit dem PIN, den man beim Kauf der ‚paysafecard‘ erhält, funktioniert genau so auch in Online Casinos.

Das ist einfach und dadurch, dass keine Bankdaten angegeben werden müssen auch sehr sicher. Zunächst muss man sich einen PIN mit dem gewünschten Betrag kaufen – das kann entweder in einer der tausenden Verkaufsstellen geschehen oder online. Die genauere Beschreibung finden Sie im ersten Abschnitt. Beim Online-Kauf müssen jedoch Bankdaten angegeben werden, wie bei normalen Käufen mit der Kreditkarte auch. Wenn man bereits einen PIN hat, sollte man sichergehen dass noch Guthaben drauf ist. Das kann man ganz einfach auf der Website von ‚paysafecard‘ überprüfen, indem man die PIN in ein Feld eingibt. Dann wird der verbliebene Betrag angezeigt.

Wenn man noch Guthaben besitzt, kann man einfach auf der Seite des gewählten Online Casinos eine Einzahlung tätigen. Man wählt „Einzahlung tätigen“ und gibt den gewünschten Betrag ein. Danach wird man dazu aufgefordert, die 16-stellige PIN einzugeben und die Einzahlung ist getätigt. Das Guthaben sofort verfügbar und kann im Live Casino oder Spielen eingelöst werden.

Der große Vorteil hieran ist, dass die Zahlungsmethode sehr sicher ist. So muss man keine Bank- oder Kartenangaben machen und private Informationen preisgeben. Sie als Nutzer haben die volle Kontrolle über ihre Ausgaben und müssen sich bewusst neues Guthaben kaufen. Die Chance, in einen Rausch zu geraten und unbewusst zu viel Geld auszugeben ist sehr gering. Das Interessante an der ‚paysafecard‘ im Zusammenhang mit Online Casinos ist, dass die Auszahlung auch auf die ‚paysafecard‘ möglich ist. Das wird allerdings eher weniger genutzt, denn das Guthaben auf der paysafecard kann nur für eine ausgewählte Online Shops eingelöst werden. Viele Shops bieten die Bezahlung mit der paysafecard an, man ist trotzdem limitiert. Es ist deswegen möglich, sich den Gewinn, den man in den Online Casinos bekommt, auch auf das normale Bankkonto einzahlen zu lassen.

   

Wir sehen nur einen Nachteil an dieser Methode. Sollten Sie die PIN verlieren, passiert das Gleiche als würden Sie Bargeld verlieren: es ist weg und kann nicht wieder beschafft werden.

Paysafecard Gebühren

Die ‚paysafecard‘ ist mit keinerlei Kosten innerhalb Deutschlands verbunden. Der Beitrag, den Sie auf ihrer PIN erwerben, kann zu 100% für Online Einkäufe oder in der Glücksspielbranche eingelöst werden. Die einzigen Kosten, die entstehen können, sind bei Zahlungen von Fremdwährungen.

Paysafecard Online Casinos

Die paysafecard ist in vielen verschiedenen Online Shops einlösbar: von Spotify über Dating Sites sind auch auch Online Casinos unter den Partner von paysafe vetreten.

Paysafecard Geschichte

Im Jahr 2000 wurde ‚paysafecard‘ in Österreich gegründet, mit der Absicht eine Prepaid-Methode für das private Bankkonto zu haben. Nach nur einem Jahr startete paysafecard auch in Deutschland. Im Laufe der letzten 18 Jahre gelangen viele weitere Meilensteine. Zunächst als physische Karte käuflich erwerblich, konnte man nach kurzer Zeit paysafecard als E-Code kaufen und ist heute sogar online käuflich. Paysafecard ist mittlerweile in über 40 Ländern nutzbar und gilt als eine der sichersten Zahlungsmethoden.

Fazit

Die paysafecard ist eines der sichersten Zahlungsmittel und mittlerweile auch nahezu in allen Online Shops und Casinos einsetzbar. Sie ist besonders geeignet, wenn Sie lieber nicht Ihre persönlichen Bankdaten nutzen möchten und eine genaue Übersicht über Ihre Ausgaben haben wollen.

In den meisten Casinos ist sie nicht für Auszahlungen geeignet. Dadurch müssen Sie früher oder später doch meistens ihre Bankdaten oder Kreditkarteninformationen angeben. Ein anderer Nachteil ist, dass verlorene PINs nicht wieder ersetzbar sind und das Guthaben dann weg ist.